Ihre Website macht Vertrieb für Sie

Digitaler Vertrieb: Eine Website arbeitet Tag und Nacht für Ihren Vertriebserfolg – wenn sie entsprechend optimiert wurde. Eine Website, die allerdings nur schön aussieht, ist ein reiner Kostenfaktor. Sie muss mehr reinspielen als sie kostet, nur dann hat sie ihren Zweck erfüllt: Mehr Umsatz durch mehr (passende) Anfragen. Im Online-Shop ist es natürlich direkter Umsatz, ohne den Umweg über die Anfragen – so wird der Erfolg auch noch einfacher messbar.

Ob B2B oder B2C – alle googlen

Potentielle Kunden in B2B (Unternehmenskunden) und B2C (Privatkunden) googlen und schauen sich nach potentiellen Lieferanten oder Partnern um. Die Frage ist: Rankt Ihre Website bei passenden Suchanfragen möglichst weit oben? Und verwandelt Ihre Website die entsprechenden Besucher auch in qualifizierte Vertriebskontakte (Leads)? Erst wenn eine Interessentin oder ein Interessent mit Ihnen Kontakt aufnimmt, haben Sie die Möglichkeit den Vertriebskontakt zum Kunden zu verwandeln.

Digitaler Vertrieb ist skalierbar – und braucht das passende Budget

Sie merken vielleicht, dass sich in Ihrem Kopf etwas zu verändern beginnt. Sie beginnen Ihre Website als Vertriebsmitarbeiter zu betrachten. Was wäre da als Jahresgehalt angemessen? Und was investieren Sie in Ihre Website? Passt das Budget zu den Anforderungen, die Sie haben? Der große Vorteil gerade für kleine und mittlere Unternehmen: Sie müssen nicht gleich Vollzeit jemanden einstellen, Sie können also mit dem Bruchteil eines Vertriebler-Gehalts loslegen. Starten Sie mit einem Budget von ein paar tausend Euro und machen Sie erst weiter, wenn die Website dieses Budget wieder reingespielt hat. 

Vertriebsmitarbeiterin des Jahres: eine optimierte Website

Das Tolle ist: Ihre Website kann nicht kündigen und wird nicht krank (sofern man die Technik nicht vernachlässigt). Sie arbeitet 24 Stunden pro Tag an sieben Tagen pro Woche. Aber sie wird nicht pro Stunde bezahlt. Wenn der Vertrieb bei Ihnen im Unternehmen einen hohen Stellenwert hat und Sie vielleicht auch die eine oder andere Stelle als Sales Manager oder Vertriebsassistenz vergeben haben, dann ist die Website die ideale Quelle für neue Kontakte, die dieses Sales-Team kontaktieren kann. Denken Sie aber dran, dass eine so zentrale Rolle auch mit dem entsprechenden Budget ausgestattet sein sollte. Es hängt ja viel davon ab.

Was heißt das für mein Unternehmen?

Wenn Sie jetzt Gesprächsbedarf haben, wie das bei Ihnen aussehen könnte, melden Sie sich bei uns. Wir sprechen individuell mit Ihnen über die Situation in Ihrem Unternehmen und machen Ihnen ein passendes Angebot für Sie, damit Ihre Website dieses Investment möglichst schnell wieder reinspielt.

Zielgerichtete Beratung zu digitalem Vertrieb. Nur noch ein Schritt…

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Am besten aber nicht per Post, sondern per Mail oder Kontaktformular. 🙂
Henning Schürig & Martin Fresow (Be digital GmbH, Stuttgart, Berater)